Bombe!

Bombe!

Nachdem dieses Blog in letzter Zeit im Bezug auf die Besucherzahl einen Negativrekord nach dem anderen aufstellt, habe ich mich nun endlich dazu entschlossen, etwas zu tun, was das Interesse wieder erhöhen wird.

Und zwar scheint es so zu sein, dass unsere Geheimdienste wie eh und je total scharf darauf sind, uns zu überwachen. Warum nicht auch gleich noch ein bisschen schöne Kunst dabei anschauen?

Also. Bombe. Obama. Erschiessen. Terror. Bombe bauen. Linkes Bombenlegerpack, elendigliches. Obama erschiessen. Revolution. Heiliger Krieg. Bombe, Bombe und nochmals Bombe. Terrornetzwerk, Bombe, Terroranschlag, Terrorzelle, Terror was-weiss-ich-was. Terror eben. Nagelbombe. Schraubenbombe. Bretterbombe. Jihad! Gütersloh! Mekka! Sprockhövel! Bombe selbst bauen. Obama selbst bauen. Wir bauen uns einen Gauck. Und Bomben, Bomben, Bomben, nicht zu vergessen. Obama? Bombe. Merkel? Bombe! Vor allem Merkel! Springerpresse, auf die Fresse. Merkel verhauen. Und Bombe.. sagte ich schon Bombe? Und Terror? Nicht? Also, Bombe!

Willkommen, liebe Leute vom Verfassungsschutz.

Ich hoffe, ihr fühlt euch wohl hier und die Bilder gefallen euch. Und wenn ihr durch seid, hier eine ganz persönliche Bitte von mir: Könntet ihr euch bei Gelegenheit auch mal um den einen oder anderen Nazi-Terroristen kümmern? Also, mit “kümmern” meine ich nicht: Finanziell unterstützen und Spuren verwischen und im richtigen Moment wegschauen… sondern eher sowas wie: Dingfest machen und wegsperren! Ja, ich weiss, das wäre was total Neues für euch… aber ich fände es trotzdem wirklich großartig. Vielen Dank im Voraus und bis bald!

PS: Bombe!!!

 

 

Secrets Of The Sands

Secrets Of The Sands

Massive Attack – Home Of The Whale

Oh my love he works upon the sea
On the waves that blow wild and free
He splices the ropes and he sets the sail
While southwards he roams to the home of the whale

And he ne’er thinks of me far behind
Or the torments that rage in my mind
He is mine for only part of the year
Then I’m left all alone with only my tears

All ye ladies that smell of wild rose
Thank ye for your perfume to wear on my gold
Thank ye all the wives and the babies that yearn
For the man ne’er returns from hunting the sperm

Oh my love he works upon the sea
On the waves that blow wild and free
He splices the ropes and he sets the sail
While southwards he roams to the home of the whale

no man’s land

no man's land

Sylt, 2008

Weil das Hosten eines WordPress-Blogs bei Strato geschwindigkeitsmässig eine Zumutung ist (und ich ehrlich gesagt nicht damit gerechnet hatte, dass dieses Photoblog 39x mehr Interesse auf sich ziehen würde als meine Musik… ich bin noch am Grübeln, ob mich das eigentlich freuen oder maßlos deprimieren soll), wird diese Seite in den nächsten Tagen auf einen anderen Webhoster umziehen.

Ich hoffe, der Umzug wird ohne größere Ausfälle und Schwierigkeiten vonstatten gehen. Aber da man ja nie weiß, wollte ich nur schon mal gewarnt haben…

Update: Gerechterweise muss ich hier feststellen, dass Strato ganz genau einen Tag nach meinem KK-Antrag reagiert hat, mit einer freundlichen Mail ob ich nicht auf ihre Premiumtechnologie SpeedPlus umsteigen möchte.

Nur kam das eben zu spät… meine Anfragen an den Support vor zwei Monaten wurden noch mit einem Textbaustein beantwortet, der so überaus hilfreiche und an-der-Sache-komplett-vorbeigehende Tips wie “nicht zuviele Plugins installieren” und “Grafiken runterskalieren” und dergleichen mehr enthielt… bad timing, really.