2 Replies to “The Pros And Cons Of Being Fameless (1)”

  1. man sollte wohl in allem das gute sehen, aber leicht ist es nicht immer….
    das bild ist aber wieder sehr schön und trifft meine ader!

  2. Man sollte das Gute sehen, ja. Es ist bei uns leider eine gewisse Familientradition, mit der Zeit immer verbitterter darüber zu werden, nie das erreicht zu haben, was man eigentlich verdammt noch mal hätte erreichen sollen… und obwohl ich das ganz schrecklich finde, beobachte ich es auch bei mir in zunehmendem Maße…; aber ich bemühe mich sehr, das Gute darin zu sehen…

Comments are closed.