300

Ganz genau 300 Bilder habe ich heute gemacht, einfach so, den Tag über.

Wahnsinn. Das ist selbst für mich nicht ganz normal.

Vermutlich musste ich irgendwie den Rest der Woche ausgleichen, der stetig zwischen oberbeschissen und mittelgarnichtprächtig hin und her oszillierte. Oder besser gesagt – mein Bedürfnis, so schnell wie möglich wieder in einer Welt anzukommen in der die Menschen normal miteinander reden und wo schöne und herzerfüllende Dinge geschehen, war diesmal wirklich ausgesprochen hoch.

Also drückte ich vermutlich deshalb wie ein Blöder auf den Auslöser, auch bei den banalsten Dingen, wie zum Beispiel der Kapelle von Rhöndorf heute morgen beim Spaziergang zum Bäcker…

DSC03378

…oder bei diesen sehr netten Kühen, die wir heute auf einer Erkundungstour auf dem Hühnerberg (der heisst wirklich so) entdeckten…

DSC03489

…oder beim Steinbuch gleich nebenan:

DSC03483 DSC03493

Zuhause wieder angekommen musste dann die Buba dran glauben und Modell für mich stehen und liegen und konnte gar nicht verstehen, warum ich heute mit dem schwarzen Kasten der “Klick” macht überhaupt nicht mehr aufhörte……:

DSC03419 DSC03564 DSC03632

Letztenendes passierte es aber dann beim letzten Gassigang beim Abend, dass mir das (für mich gefühlte) Bild des Tages gelang, welches auch das Titelbild dieses Artikels ist.

Das Bild, bei dem ich mir endgültig dachte: Die Welt ist schön. Feiere das, und denk’ nicht an irgendwelchen Bullshit. In diesem Sinne: Prost :)

 

One Comment

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen darüber...