Death In The Afternoon

Death In The Afternoon

Die allererste Planung zum aktuellen Botany-Bay-Album “Stupid Summer Dreams” sah vor, im Booklet jeden einzelnen Song mit einem Bild zu illustrieren und daneben den Text abzudrucken.

Sehr schnell wurde jedoch klar, daß ein solches Unterfangen nur mit einem erheblichen finanziellen – und für 6 Songs und eine limitierte Auflage von nur 200 Stück maßlos übertriebenem – Aufwand einher gegangen wäre. Und so wurde aus dem Booklet ein – immer noch sehr schönes! – 6seitiges Faltblatt mit Songzitaten und Fotos für die Vorder- Innen- und Rückseite.

Weil’s aber schade darum wäre, die Fotos nicht irgendwie zu veröffentlichen und mit der Musik in Verbindung zu bringen, soll dies nun in einer Serie hier auf massenbelichtungswaffen.de geschehen, den Anfang macht der Opener, “Death In The Afternoon”; das Bild wurde fotographiert von Frau K., die Bearbeitung stammt von mir.

Hier nur noch eine kleine, bescheidene Bitte von mir: Bitte die Musik einfach mal anhören. Das geht ganz einfach, indem man da oben auf Play klickt.

Und wenn der erste Song nicht gefällt, vielleicht tut es ja der zweite oder der dritte. Die klingen mitnichten alle gleich. Und nur weil es freie Musik ist und wir keinen Plattenvertrag haben, ist die spätestens zu diesem Zeitpunkt üblicherweise bei 99% der Internet-Konsumierenden einsetzende gedankliche Verbindung mit der dritklassigen, lärmigen Heavy-Metal / Gothic / Grindcore / Ambient / Elektronikgedudel-Hinterhofband vom Nachbarssohn eine vollkommen Falsche. Es handelt sich hier um etwas völlig anderes.

5 thoughts on “Death In The Afternoon

  1. Pingback: Stupid Summer Dreams – The Lost Images at Botany Bay

  2. ich mag das bild – find die idee klasse, schade, daß sie so abgespeckt werden musste. die musik ist nicht so meins – aber ich habs bis zum schluß angehört – und freu mich auf die nächsten!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *